Ein Traum aus Samt

Samtkleid

Wieso Samt?

Vor gut einem Jahr bat mich eine Kollegin etwas für sie zu nähen. Eine Korsage aus Samt! Das war eine große Herausforderung für mich, denn ich hatte bisher nur für mich selbst genäht und da verzeihe ich mir den ein oder anderen Fehler. Für eine Freundin zu nähen ist etwas ganz Anderes! Da will man, dass alles perfekt sitzt. Ich habe mir hierfür viele Videos angesehen, wie man Schnittmuster selber herstellen kann und/oder wie man vorhandene Schnittmuster für die gewünschte Größe verändern kann. Zum Schluss entschied ich mich für die eigene Herstellung. Eine Vorlage aus der Burda diente mir dazu, dass ich wusste wie die Korsage ungefähr aussehen sollte. Den Rest habe ich auf Packpapier selber errechnet und eingezeichnet – Mädels, falls ihr noch in die Schule geht, dann passt gut in Mathe auf! 😀

Nach ein paar Probeschnitten habe ich mich auch an den eigentlichen Stoff gewagt. Sie hat sich dafür einen schwarzen Stoff aus Samt ausgesucht und ich muss sagen, dass ich begeistert war. Der Stoff fühlte sich ganz wunderbar an und er war sehr stark dehnbar. So ein Stoff macht es leichter für andere zu nähen 🙂 Ich habe leider kein Foto davon, aber ich glaube meine Kollegin war sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Ihr Mann kann auch ein wenig nähen, deswegen habe ich ihr noch etwas Stoff und Spitze mitgegeben, falls sie noch etwas ausbessern wollen.

Der Anlass

Mein Master-Abschluss stand vor der Tür. Ich hatte mich schon bei meiner Zwischenprüfung für ein selbstgenähtes Kleid entschieden und dass sollte dieses Mal wieder so sein. Nun hatte ich für meine Kollegin diesen tollen Stoff vernäht und wusste, dass ich ihn unbedingt für mein Kleid verwenden wollte.

Miriam ist dafür extra nach Dresden gekommen, damit wir das Kleid zusammen nähen können. Das Schnittmuster ist von Butterick, ein Glück gibt es in Karstadt diese großen Auswahl an Stoffen und Schnittmustern. Ich habe mich vor allem für dieses entschieden, weil es auch diesen irren Jumpsuit beinhaltet. Den möchte ich unbedingt mal nähen!

Samtkleid

Die Näherfahrung

Es gibt das Schnittmuster in zwei Ausgaben. Einmal von Größe 32-40 und Größe 40-48. Man muss dazu sagen, dass die Maße sich doch sehr von anderen unterscheiden und man sollte dringend nochmal schauen, was deren Vorgaben sind. Daher musste ich beim Einzeichnen einen Mittelweg zwischen Größe 38-42 machen.

Das Schnittmuster an sich ist sehr detailliert gezeichnet und beschrieben, also wirklich gut für Anfänger mit etwas Erfahrung geeignet. Es gab nur eine ungeklärte Stelle am angenähten Kragen. Irgendwie wirkte alles viel zu groß und er passte nicht richtig. Nach ein paar Überlegungen habe ich ihn kurzerhand weggelassen, denn das Schöne ist, dass es ohne ihn wie ein Wasserfallkragen aussieht.

Außerdem habe ich am Saum sehr viel Nahzugabe hinzugefügt, so dass ich eine Schleppe zaubern konnte 🙂

Samtkleid

WAS IHR DAFÜR BRAUCHT

  • Das Schnittmuster
  • Stecknadeln oder Wonderclips
  • Stoffschere
  • Stoffkreide/Stift um das Schnittmuster zu übertragen (Nahtzugabe ist enthalten)
  • Reißverschluss bei unelastischen Stoffen (55cm)
  • Haken und Öse
  • Einlage bei Größe 6-18: 0,70cm; Größe 20: 0,80cm; Größe 22: 1m

Verbrauch für kurzes Kleid mit Ärmeln
6          8        10      12       14      16      18      20     22
230    230    230    240    290    290    290    290    290

Verbrauch für kurzes Kleid ohne Ärmel
6          8        10      12       14      16      18      20     22
210    210     210    210     260    260    260    260    260

Verbrauch für langes Kleid ohne Ärmeln
6          8        10      12       14      16      18      20     22
350    350    350    350     350    380    380    390    400
Kontraststoff für das lange Kleid
6          8        10       12       14       16       18     20    22
0,70   0,80  0,80   0,80   0,80    0,80    1m     1m    1m

Verbrauch für Jumpsuit ohne Ärmeln
6          8        10      12       14      16      18      20     22
230    230    230    230     230    270    270    270    270

Die Warenbreite sollte 150 cm betragen und ihr solltet den Stoff vorher waschen.


Für welchen besonderen Anlass habt ihr euch schon ein Kleid oder Outfit genäht? Hinterlasst gerne dafür einen Kommentar, wir freuen uns immer sehr darüber 🙂

Ein Traum aus Samt

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!