Gesichtsform erkennen

Gesichtsformen

Wie ihr wisst hatten Miriam und ich mal das Glück bei einer kostenlosen Typberatung mitmachen zu dürfen. Neben der Farbberatung und welche Kleider uns stehen würden ging es bei Miriam auch um die Brille. Bis dahin hatten wir gar keine Ahnung, dass das auch von unserer Gesichtsform abhängig ist. Sie ist der Schlüssel zur optimalen Frisur, Brille und sogar für Hüte. Aber wie erkennt man denn nun seine Gesichtsform und wie gehe ich damit um?

Die unterschiedlichen Gesichtsformen

 

Das ovale Gesicht

Wer ein ovales Gesicht hat, der braucht sich beim Friseur keine Sorgen machen, da kann fast nichts schief gehen! Dein Gesicht hat eine hohe Stirn und die breiteste Stelle liegt in Höhe der Wangenknochen. Insgesamt ist die untere Gesichtspartie etwas länger als die obere. Auch bei Brillen und Hüten kannst du dich austoben. Wichtig ist nur, dass du weißt welche Akzente du setzen möchtest. Für einen weiblichen, femininen Look solltest du zu runden Brillen mit weichen Kanten greifen. Auch bei Frisuren kannst du mit einem weichen Pony, oder leicht gewellten Haaren deine Weiblichkeit betonen. Für einen strengeren Look greifst du zu eckigen Kanten und setzt mit Stufen deine Akzente.

Das eckige Gesicht

Das eckige Gesicht

Das eckige Gesicht erkennt man daran, dass die Stirn- und die Kiefer-Partie in etwa gleich breit ist. Um es optisch mehr in die ovale Form zu ziehen könntest du zum Beispiel deine Haare wellig tragen, oder einen starken Seitenscheitel setzen. Auch bei der Brillenform solltest du zu runden Formen greifen um deine Augen in den Vordergrund zu rücken und um dein Gesicht die Strenge zu nehmen.

Das runde Gesicht

Das runde Gesicht hat keine markante Stirn oder Kiefer, sondern eher einen vollen Wangenbereich. Aus diesem Grund solltest du zu Frisuren tendieren, die dein Gesicht optisch verlängern. Heißt einfach Schulterlang, glatt oder ein traniger Longbob sind genau dein Ding! Auch bei der Brille ist Vorsicht geboten. Wichtig ist, dass deine Augen ins Zentrum gerückt werden und dein Gesicht verlängert wird. Daher kannst du auch zu runden Gläsern greifen, die aber sehr eng im Zentrum deines Gesichts liegen. Auf der sicheren Seite bist du vor allem mit eckigen Gestellen.

Das herzförmige Gesicht

Beim herzförmigen Gesicht ist die Stirnpartie etwas markanter als das Kinn. Ähnlich wie beim ovalen Gesicht kannst du dich beim Friseur schön austoben. Um die etwas breitere Stirn zu kaschieren könntest du dir einen frechen, schrägen Pony schneiden lassen. In Punkto Brillen bist du mit einem zarten Gestell gut bedient. Alles, was deinen Wangen etwas mehr Breite gibt ist erlaubt.


 

Die Hauptsache ist ihr fühlt euch wohl! Wie schon beim Thema Figurentypen kann ich auch hier nur sagen: macht worauf ihr Lust habt! Alle Gesichtsformen sind schön und einzigartig <3

Wir hoffen euch hat der kleine Beitrag gefallen und vielleicht hilft es euch beim nächsten Friseurbesuch genau zu wissen in welche Richtung der Haarschnitt gehen soll 🙂

Die verschiedenen Gesichtsformen

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!