Nähen für Einsteiger

Wonderclips, normale Stecknadeln und Quiltnadeln mit flachem Knopf (extradünn)

Tipps und Tricks für Einsteiger

Heute widme ich meinen Beitrag allen Nähanfängern, die noch gar nicht richtig wissen, was sie für ihr erstes Projekt eigentlich benötigen. Ich selbst habe auch tagelang das Internet durchforstet und meiner Schwester Löcher in den Bauch gefragt: „Brauche ich eine Schneidematte?“, „Was ist besser, Kreide oder Filz?“ usw.
Um es dir einfacher zu machen habe ich für dich eine Liste erstellt.

10 Dinge, die ihr für den Näheinstieg benötigt

Nähmaschine

Na klar, ohne die geht es nicht. Du hast vielleicht schon bei einer Freundin das Nähen ausprobiert und bist dir sicher: Das wird mein neues Hobby! Dann solltest du dich auf die Suche nach der idealen Nähmaschine machen. Was deine Nähmaschine können sollte und welche Extra-Funktionen sehr nützlich sein können haben wir dir hier und hier zusammengestellt.

NähnadelnWelche Nähnadeln gibt es?

Gerade am Anfang kann es schnell passieren, dass man vergessen hat den Fuß zu wechseln oder aus Versehen über einen Stecknadelkopf drüber genäht hat. Es gibt einen riesen Krach und die Nähnadel ist in zwei Teile gebrochen. Erstmal bedeutet das die Ruhe zu bewahren, denn das ist uns allen schon passiert 🙂 Am Besten legst du dir schon vorher einen kleinen Vorrat an Nähnadeln an, damit du sofort wechseln kannst. Welche Nähnadeln du für welchen Stoff verwenden solltest findest du hier.

Schnittmuster/ Schnittmusterpapier

Wenn du dir dein erstes Projekt rausgesucht hast, dann brauchst du dafür das Schnittmuster. Man kann sich einzelne Anleitungen im Internet kaufen, aus Zeitschriften entnehmen oder vielleicht findet man sogar ein kostenloses Schnittmuster zum selber ausdrucken. In Zeitschriften sind oft mehr als nur ein Schnittmuster abgebildet, deswegen solltest du zusätzlich Schnittmusterpapier zur Hand haben, damit du es dir abpausen kannst.

Maßband – Lineal

Um das richtige Schnittmuster zu finden solltest du dich vorher nochmal abmessen. Lass dir dafür von jemanden helfen, damit die Maße nicht durch eventuelle Fehlhaltungen verfälscht werden. Außerdem solltest du dir ein großes Lineal besorgen, damit du die Schnittmuster sauber übertragen kannst.

Schneiderkreide

Damit dir das Kopieren des Schnittmusters gut gelingt brauchst du unbedingt Schneiderkreide oder ähnliches. Male nicht mit einem herkömmlichen Stift auf dem Stoff, weil es womöglich nicht rauswaschbar ist. Ich persönlich kam mit der Kreide nicht gut zurecht und habe mir diesen Kreidestift von Prym gekauft. Mit dem funktioniert es richtig toll und man kann die Farbe wechseln, falls man das Weiß nicht so gut auf dem Stoff sieht.

Stoffschere/PapierschereTatsächlich brauchst du beide Scheren. Deine Stoffschere solltest du nie bei Papier oder ähnliches verwenden, weil sie sonst stumpf wird und du beim Schneiden des Stoffes Probleme bekommen könntest. Investiere ruhig in eine qualitativ hochwertige Schere, da diese Arbeit sehr mühsam ist. Wenn du noch dazu mit der Schere kämpfen müsstest macht es gar keinen Spaß mehr und du beendest womöglich deine Näh-Karriere noch ehe sie angefangen hat.

Schneidematte – Rollschneider

Rollschneider und Schneidmatte für akkurates Zuschneiden

Falls du ein großer Fan von Patchwork-Decken bist, dann solltest du nicht auf die Schneidematte und den Rollschneider verzichten. Damit lassen sich sehr schnell und sauber Quadrate ausschneiden. Arbeite hier sehr vorsichtig mit einem Lineal, denn dieser Rollschneider ist sehr scharf! Auch für Kleidungen kannst du damit zum Beispiel ein Schrägband oder kleinere Schnittmuster ausschneiden. Für kleine Kurven oder Verzierungen würde ich zu einer Schere wechseln, aber ansonsten ist der Rollschneider sehr praktisch.

 Stecknadeln/Wonderclips

Wonderclips, normale Stecknadeln und Quiltnadeln mit flachem Knopf (extradünn)

Die einen schwören auf Wonderclips, die anderen lieben ihre Stecknadeln. Wie du es machst, ist dir überlassen. Die Hauptsache ist, dass dein Stoff dabei so wenig wie möglich leidet. Bei sehr empfindlichen Stoffen können nämlich unschöne Löcher durch Stecknadeln entstehen. Ich finde Wonderclips sehr praktisch, da sie den Stoff richtig gut fest im Griff haben. Aber es gibt durchaus Momente, in denen Stecknadeln unerlässlich sind. Zum Beispiel beim Markieren und abstecken von Abnähern (Was das ist und wie sie genäht werden findet ihr hier)

Nahttrenner

Der Nahttrenner - ein wichtiges Nähutensiel!

Niemand ist perfekt und auch ein Profi muss mal auftrennen. Umso wichtiger ist es, dass du einen guten Nahttrenner besitzt. Wenn du da auf eine billigere Marke zurückgreifst kann es passieren, dass er nicht ordentlich auftrennt und du mehr Zeit als nötig damit verbringst. Außerdem kann es ärgerliche Löcher geben, da du wie verrückt an der Naht ziehen musst.

Bügeleisen

Das Bügeleisen mit Dampffunktion

Gut gebügelt ist halb genäht! Den Spruch findest du immer wieder im Internet und es ist leider auch wahr 😀 Am Besten du besorgst dir ein Bügeleisen, bei dem du den Dampf ein- und ausschalten kannst. Manche Stoffe vertragen sich nämlich nicht so gut mit Dampf und bei anderen bekommst du nur so die Falten ausgebügelt. Auf jeden Fall lohnt es sich da in ein gutes zu investieren. Ein guter Nebeneffekt: Es lohnt sich auch für deine gekauften Sachen 😀

Hier nochmal ein schneller Überblick:

Nähmaschine
Nähnadeln
Schnittmuster/ Schnittmusterpapier
Maßband – Lineal
Schneiderkreide
Stoffschere/Papierschere
Schneidematte – Rollschneider
Stecknadeln/Wonderclips
Nahttrenner
Bügeleisen


Fällt dir euch etwas ein, worauf ihr beim Nähen als Einsteiger nie verzichten wolltet? Es ist natürlich ganz schön viel auf einmal woran man alles denken muss, aber wenn ihr erstmal loslegt seid ihr froh, wenn ihr diese Sachen alle zur Hand habt 🙂

Nähen für Einsteiger - Was du für's Nähen brauchst!

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!