Der Rock „Ursel“

Ursel, der Rock

Die ersten Schritte

Aller Anfang ist schwer, da wirkt selbst so ein scheinbar simpler Rock, wie „Ursel“ wie eine riesige Herausforderung! Als mir Miriam das Nähen beigebracht hatte, habe ich mich erstmal gar nicht getraut alleine zu nähen. Ich bin von Stoffgeschäft zu Stoffmarkt gewandert und habe mir da die schönsten Sachen angeschaut. Aber eingekauft habe ich nie, weil ich viel zu viel Schiss vor Fehlern hatte.

Aber dann war es so weit. Der Holländische Stoffmarkt kam wieder nach Dresden, es hat wie aus Eimern gegossen, aber das hat mich nicht aufgehalten, denn da sah ich ihn: meinen Traumstoff! Der Meter war so unfassbar teuer, dass ich mir nur einen leisten konnte 😀 Ich war ja damals noch Studentin und leider sind Handarbeiten wie Stricken, Häkeln und Nähen recht kostspielige Hobbys. Aber es half alles nichts, ich musste diesen Stoff haben.

Und nun?

Es war ein schöner, schwarzer, samtähnlicher Stoff mit bunten Stickereien versehen. Tja, was macht man nun mit diesem Meter? Ich habe ihn jedenfalls erstmal zu Hause gehütet wie einen Schatz!

Als ich ein wenig mehr Zeit hatte bin ich in meinen Lieblingsstoffladen „Nähstübchen Emily“ gegangen. Neben einer wirklich großen Auswahl sind die Mitarbeiter sehr freundlich und hilfsbereit. Dort habe ich mich intensiv beraten lassen wie ich den Meter am Besten verwende und habe mich zum Schluss für den Rock „Ursel“ entschieden.

Ursel – Der Rock

Da der Stoff etwas dehnbar ist, hatte ich mich gegen ein Strickbund entschieden, weil ich dachte, dass diese Dehnbarkeit ausreichen würde. Na ja, das nächste Mal weniger denken und lieber nach Anleitung arbeiten 😀 Leider habe ich damals noch nicht gewusst, dass es sowas wie elastische Stiche gibt, deshalb kann ich den Rock nur von oben anziehen. Außerdem war meine Overlock-Stich-Arbeit auch noch nicht ganz so gut ausgereift, weshalb an manchen Stellen Löcher entstanden sind. Aber dass ist das Schöne, was ich euch unbedingt immer wieder ans Herz legen will: es ist total egal 😀 Ich liebe diesen Rock und ziehe ihn immer wieder gerne an. Vielleicht trenn‘ ich mal den Bund auf und ersetze ihn, aber bis jetzt komme ich prima damit klar.

Dafür, dass es mein erster Versuch alleine an der Nähmaschine war, ist er mir trotzdem ganz gut gelungen. Im Nachhinein kann ich sagen, dass das Schnittmuster eigentlich sehr einfach ist und gut für Anfänger geeignet 🙂

Ursel, der Rock

Ursel, der Rock

WAS IHR DAFÜR BRAUCHT

  • Das Schnittmuster
  • Stecknadeln oder Wonderclips
  • Stoffschere
  • Stoffkreide/Stift um das Schnittmuster zu übertragen (Nahtzugabe ist enthalten)
  • Es ist für elastische sowie unelastische Stoffe geeignet
  • Strickbund: gewünschte Bundbreite + 2cm Nahtzugabe, Länge= Taillenweite -20cm

Verbrauch für unelastische Stoffe
34-36       38       40-42      44     46-48
0,75          0,75      0,85           1          1,5

Verbrauch für elastische Stoffe
34-36      38        40-42      44     46-48
0,5           0,55        0,6           1,2        1,2

Die Warenbreite sollte 140 cm betragen und ihr solltet den Stoff vorher waschen.


Was war eines eurer ersten Schnittmuster? Habt ihr auch so ein „Wen interessieren die Fehler“-Teil im Schrank hängen und zieht es trotz allem an? Falls ihr euch überlegt eine Overlock-Nähmaschine zu holen damit solche Schnittmuster noch schneller von der Hand gehen, dann schaut euch doch unseren Link dazu an.

Ursel, der Rock

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!