Selbstgenähte Rucksacktasche nach einem Seemannsgarn Tutorial

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Es ist wieder Montag und somit gibt es auch einen neuen Blogbeitrag für euch! Vor gar nicht langer Zeit bin ich in meinem Blogfeed über ein Tutorial von Fredi vom Blog Seemannsgarn gestolpert und ich wusste: Das nähe ich mir!

Eine Rucksacktasche!

Die Rede ist von der Rucksacktasche (oder auch Totebag)! Fredi hatte da schon länger ein Tutorial online mit dem ich die ganze Zeit geliebäugelt habe. Jetzt hat sie noch eine Erweiterung rausgebracht und die hat mich sofort angefixt!

Ich wusste auch schon direkt in welchen Stoffen ich das ganze nähen werde und hatte mir alles schon parat gelegt…

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Zufällig bei IKEA…

Wir waren dann recht spontan bei IKEA und zufällig blieb ich in der Stoffabteilung stecken. IKEA hat ja sehr günstige Stoffe, die allerdings für Kleidung und Co eher meh sind, aber natürlich für Deko, Möbel und eben Tasche wunderbar!

Mich hatte dann der Stoff mit den Blumen sofort angesprochen und zack, lag er auch schon im Einkaufswagen. Ich glaube er hat irgendwas mit 7€ gekostet… viel war es jedenfalls nicht!

Neuerdings darf man bei IKEA die Stoffe auch selbst zuschneiden und abwiegen… interessantes Konzept!

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Das Tutorial

Ich liebe Tutorials ja an sich, bei denen man eigentlich nur rechteckige Stücke braucht! Ich hatte mich hier und da nicht ganz an de Lageplan gehalten, weswegen ich dann die hinteren Träger zusammennähen musste, anstatt das Teil in einem Stück auszuschneiden. War aber gar nicht dramatisch 😉

Das Zuschneiden ging wirklich sehr flott, vor allem mit der geliebten Schneidmatte, dem Rollschneider und einem durchsichtigen Lineal!

Auch das Tutorial an sich war mega gut beschrieben, sodass ich richtig schnell vorwärts kam. Insgesamt habe ich 4 Stunden vom Zuschnitt mit zur fertigen Tasche gesessen – vielleicht ist das lang, vielleicht ist das kurz… keine Ahnung, aber wenn man etwas zum ersten Mal näht, dauert es ja immer etwas… bei den Seitenteilen musste ich auch erst überlegen, wie der Schritt gemeint ist und fand später die Idee die Seitenteile so anzubringen mega genial!

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Was würde ich anders machen?

Es gibt ja immer Verbesserungspotential und ein paar Sachen würde ich beim nächsten Nähen auf jeden Fall anders machen!

Länge der Träger

Die Träger die hinten den Rucksack ausmachen sind bei mir leider länger als der Träger vorne. Da würde ich dann doch schon vorab nochmal gucken, dass ich ungefähr auf die gleiche Länge komme. Es ist jetzt nicht tragisch, aber so ca. 4 cm merkt man halt schon 😉

Die Träger an sich

Nächstes mal würde ich vielleicht schon fertige Träger nutzen oder anders zusammennähen. Im Tutorial werden sie erst an der langen Seite links auf links zusammengenäht und dann umgekrempelt. Bei ca. 1,20m Länge ist das super fummelig und kann auch lange dauern. Wenn ich die Träger nochmal aus dem Stoff zuschneide, dann bügel ich einfach die Kanten nach innen, lege den Träger rechts auf rechts und steppe nur ab. Je nach Stoffart geht das ja auch ganz einfach.

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Verstärkung

Mein gewählter Stoff ist zwar recht dick, allerdings würde ich mir beim Fußboden und den Seitenteilen ein bisschen mehr Stabilität wünschen. Hier würde ich also mit einer Einlage arbeiten. Vielleicht würde den Trägern auch eine Einlage gut tun…

Overlock benutzen

Eigentlich kann man die Tasche komplett mit der Nähmaschine nähen, aber beim vorletzten Schritt, wenn der tieferliegende Reißverschluss eingesetzt wird, würde ich doch eher die Overlock benutzen (und auch beim Schiffchen an sich), weil man doch evtl. Nähen im Innenraum sieht.

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Was hat nicht so funktioniert?

Ein paar Sachen haben auch nicht ganz so gut geklappt:

Tieferliegende Reißverschluss

Das Tutorial zum tieferliegenden Reißverschluss war richtig gut beschrieben, allerdings war mein „Schiffchen“ dann kleiner als der eigentliche Taschenumfang. Das ist mir erst beim zusammennähen aufgefallen und deshalb musste ich die Seiten etwas einknicken. Hier hätte ich vorher drauf achten müssen, dass die Umfänge in Etwa gleich sind.

2 übrig gebliebene Teile?

Irgendwie sind bei mir am Schluss zwei Teile übrig geblieben, die ich eigentlich zugeschnitten hatte…? Keine Ahnung wie das genau passiert ist 😀 Vielleicht vom 1. Tutorial oder so, haha

Fazit insgesamt?

Mir gefällt meine Rucksacktasche richtig gut und ich habe noch den perfekten Stoff rumliegen, um eine zweite Tasche zu nähen! Das Tutorial war auf jeden Fall sehr eindeutig und verständlich geschrieben, sodass ich (eigentlich) keine Probleme hatte! Wer sich schnell einen Rucksack nähen möchte, ist hier also genau richtig 🙂

Rucksacktasche nach einem Tutorial von Seemannsgarn

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!