5 Wege deine Kleidung professionell aussehen zu lassen

Stoff&Still Kleid

Mir persönlich geht es ja immer so: Ich habe eine leichte Abneigung gegen DIY Projekte, da sie nie wirklich professionell aussehen und ich unbedingt vermeiden will wie eine Öko-Tante angeschaut zu werden. Fragt mich mal wo das herkommt, da könnte der ein oder andere Psychotherapeut bestimmt irgendwas in meiner Kindheit finden und dem unbedingten Wunsch zur Herde dazuzugehören. Und mit Öko-Klamotten fällt man nun mal auf, wenn alle anderen die H&M Trends tragen.

Jedenfalls geht es mir bis heute so… ich bin stolz, wenn meine selbstgenähten Kleidungsstücke eben nicht aussehen wie selbstgenäht, sondern schon richtig professionell. Ja und dann gebe ich auch gerne damit an, dass die Sachen selbstgenäht sind!

Heute habe ich für dich 5 Wege mitgebracht, wie deine selbstgenähte Kleidung höchst professionell aussieht und niemand vermuten wird, dass du doch insgeheim eine Öko-Tante bist 😉

Dieser Beitrag enthält Werbung aufgrund eines PR-Samples. Für das Schreiben des Beitrages haben wir kein Geld erhalten, das Produkt wurde uns aber unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Unsere Meinung ist dadurch nicht beeinflusst.

1. Bügeln, bügeln, bügeln

Tja, die Überschrift sagt es aus. Egal wie ätzend es ist: Nach jeder Naht sollte gebügelt werden. Es erleichtert dir nicht nur das weitere Nähen – nein auch das Endergebnis wird wesentlich professioneller aussehen! Also kram das Bügeleisen aus dem Schrank und stell es dir direkt hin, wenn du ein neues Nähprojekt anfängst!

Das Bügeleisen mit Dampffunktion

2. Nähte versäubern

Wenn es irgendwie geht, dann versäubere deine Nähte! Nichts sieht unfertiger aus, als offene Nähte, die irgendwo hervorblitzen – sei es am Saum, Armloch oder Halsausschnitt. Die erste Anschaffung für versäuberte Nähte kann eine Overlock sein. Natürlich, die Nähmaschine macht am Anfang mit dem Zickzackstich auch gute Arbeit, aber spätestens wenn du merkst, dass du eigentlich nur noch Kleidung nähst, dann sollte die Overlock ganz oben auf deiner To-Buy-Liste stehen.

Wenn dich selbst Overlock-Nähte im Innenteil deiner Kleidung stören und du kein Innenfutter verwenden willst/sollst, dann kann eine französische Naht helfen. Die Naht geht wirklich super einfach und sieht auch noch richtig schick aus!

Dabei legst du deine Nahtteile links auf links aufeinander und nähst innerhalb der Nahtzugabe die Teile zusammen. Jetzt wendest du die zusammengenähten Teile und legst an der gleichen Naht die Teile rechts auf rechts. Nach dem zusammennähen hast du wunderschöne verdeckte Nahtkanten. Nach Wunsch oder auch je Anleitung kannst du diese Nahtzugabe noch flach mit einem Topstitch annähen.

Französische Naht erstellen

3. Mit Einlagen arbeiten

So, als nächstes laufen wir in den Nähzubehör-Laden unserer Wahl und kaufen das gesamte Regal der Einlagen auf. Saumeinlagen, Hoseneinlagen, Einlagen-Einlagen haha immer wenn du Stellen hast, die einfach noch ein bisschen fester sein dürfen, arbeite mit Einlagen. Deine Kleidung wird sich hinterher nicht seltsam ausdehnen, sondern schön ihre Form behalten. Einlagen sind besonders wichtig bei Kragen, Knopfleisten und Ausschnitten. (Nicht zu verwechseln mit Belegen, haha danke Annika für den Hinweis!)

Welche Nähnadeln gibt es?

4. Label einnähen

Wie wäre es mit einem eigenen Modelabel? Im Endeffekt ist das bei unseren selbstgenähten Sachen ja das einzige, was noch fehlt! Mit einem Label sehen deine Sachen auf einen Schlag super professionell aus! (Natürlich würde ich ein Label nur einsetzen, wenn du nicht schon vorher bei all deinen Klamotten die Label rausschneidest haha, es gibt ja so empfindliche Menschen)

Wir durften da ganz unverbindlich mal die Label von Ikastetikett testen. Im Online Generator ließ sich das Label in wenigen Minuten zusammenstellen. Die Auswahl der Farbe, Schriften und auch Symbolen war absolut ausreichend und drei, zwei, eins: Die Label waren bestellt und kamen wenige Tage später schon bei mir zu Hause an.

Ich bin ja immer so ein „Ach wird schon passen“ Typ – daher empfehle ich bei der Bestellung durchaus ein Lineal parat zu haben und zu schauen, wie lang das Label denn tatsächlich wird haha ups! Unseres ist jetzt also ein bisschen überdimensioniert ausgefallen, aber trotzdem gilt: Mit einem Label wirken Kleidungsstücke gleich noch professioneller!

Mit dem Label an sich sind wir aber ziemlich zufrieden, die Farben leuchten kräftig und die Kanten sind auch nicht super scharf. An sich ist die Verarbeitung gut 🙂

Label von Ikat Etiketten

5. Kontrolle der Nähte

Sarah meinte zu mir, dass der Punkt ja eigentlich selbstverständlich ist, aber ich dachte mir genau deswegen schreib ich ihn auf: Nach dem Nähen, genau dann wenn man denkt, dass man total fertig ist – genau dann sollte man seine Nähte nochmal kontrollieren. Sieht alles gut aus? Gibt es irgendwo Löcher? Stehen noch Fäden ab? Mit einer Fusselrolle kann man auch gerne mal alles ein bisschen abbürsten und die letzten Fussel und Fäden vom Kleidungsstück entfernen. Zack! Beim nächsten Tragen sieht das Stück schon viel professioneller aus, weil keine Nähte irgendwo abstehen.

Der Nahttrenner - ein wichtiges Nähutensiel!


Wir hoffen euch hat der Beitrag gefallen und auf das ihr bald so richtig professionell aussehenden Kleidung erstellt!

5 Wege wie deine Kleidung professioneller aussieht

MerkenMerken

Share this post

Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

3 Kommentare

  • Danke für die tollen Tipps, um Kleider professionell aussehen zu lassen. Ich würde sehr gerne mein Brautkleid selbst nähen, jedoch habe ich noch nicht viel erfahrung. Ich werde mir ein gutes Bügeleisen zulegen, jedoch weiß ich nicht, ob das Material Hitze aushält.
    Danke im voraus.

    Antworten
    • Hi Rolla, gerne doch! Am besten testest du das einfach mal an einem Stück Probestoff! Dann bist du auf der sicheren Seite 🙂

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Film & Faden

Mode nur für dich

Wir sind Miriam und Sarah, zwei Schwestern aus Berlin und Kiel. Film steht dabei für Miriam und ihre Leidenschaft für Fotografie und Faden für Sarah und ihre Leidenschaft rundum Handarbeit, sei es Stricken, Häkeln oder eben Nähen.

suche

Frau hebt Arme in die Luft

Nähplaner

Jetzt kostenlos
Herunterladen

Plane deine ganzen Nähprojekte auf 32-Seiten! Mit detaillierten Projektseiten und Maßtabellen!

Beliebte Beiträge

Kategorien

beliebte beiträge

Maßband in einem Glas

Dein Nähplaner für ein kreatives Jahr!

Melde dich noch heute für den Newsletter an und erhalte einmal im Monat exklusive Inhalte per Mail sowie einen 32 Seiten starken Nähplaner!